06.10.2019 -03.11.2019

Kunst in der Schlosskirche Meerholz
"LICHT"

Gemeinschaftsausstellung des Kunstvereins Meerholz in der Schlosskirche in Meerholz -

mehr INFOS HIER

Sonntag, den 03.11.2019 :
Jazz-Finissage mit Mac Haurin
ab 17:00Uhr.

„Licht“ aus – Musik an


Konzert in der Schlosskirche Meerholz mit Natascha Leonie und dem Mac Haurin Quartett


 

 

„Licht“ aus – Musik an


Konzert in der Schlosskirche Meerholz mit
Natascha Leonie und dem Mac Haurin Quartett


Zu einem ganz besonderen Konzert lädt der Kunstverein Meerholz am Sonntag, den 3.November ab 17 Uhr in die Schlosskirche Meerholz ein. Zum Abschluss der Ausstellung „Licht“, in der zahlreiche Künstler des Vereins ihre Werke zum Thema präsentieren, bittet Marcus Mac Haurin die Frankfurter Sängerin und Musikerin Natascha Leonie sowie zwei seiner Mitglieder des nach ihm benannten Quartetts zur traditionellen Jazzbühne.

Bereits vor 10 Jahren veröffentlichte Leonie mit „Forget Humble“ ihre erste CD, „ein musikalisch und textlich so souveränes Album“, so das JOURNAL FRANKFURT, „wie man es schon lange nicht mehr aus der Mainmetropole gehört hat.“ Gemäß dem Motto „Vergiss' die Bescheidenheit“ (Forget Humble) hat sie sich seit diesem Debüt ständig weiterentwickelt und spannt heute musikalisch einen Bogen von Country-Pop über melancholischem Folk bis hin zu klassischen Elementen, instrumentiert von einfühlsamer Geige und Klavier.

Das Programm des Abends besteht ausschließlich aus von Leonie selbst geschriebenen Stücken, deren Virtuosität und Qualität den begleitenden Musikern einiges abverlangt. „Selbst für einen alten Hasen wie mich ist die Musik von Natascha eine Herausforderung“, so Mac Haurin, „aber wir haben viel geübt und das Publikum darf sich auf ein sehr einfühlsames und sinnliches Konzert freuen.“ Wir – das sind neben dem Bandleader selbst an den Tasten, Martin Grebenstein (Gitarre und Geige) sowie Max Moerke am Bass – drei exzellente Musiker, die der außergewöhnlichen Stimme Natascha Leonies einen entsprechenden würdigen Rahmen bieten.

Bei so großer Kunst in zweierlei Hinsicht sollte einem angenehmen, inspirierendem Abend in der Schlosskirche nichts entgegen stehen. Empfohlen sei ein pünktliches Kommen, um Zeit zu finden, auch die Arbeiten der ausstellenden Künstler zu betrachten, was sich sicherlich neben der folgenden Musik auch sehr lohnt.

Der Verein hofft auf regen Besuch, der Eintritt ist - wie immer bei der Jazzbühne des Kunstvereins Meerholz - frei, aber die Macher und natürlich besonders die Musiker freuen sich über eine Spende.